Meister Tsung Kao

An Tseng  Tien Yu

Eurem Brief konnte ich entnehmen, dass Ihr während aller täglichen Aktivitäten Zen zu üben vermögt, ohne dadurch unterbrochen oder abgelenkt zu werden. Obwohl Ihr ununterbrochen mit einer gewaltigen Menge weltlicher Angelegenheiten befasst seid, bleibt Ihr immer fähig, das Geistbewusstsein lebendig zu erhalten. Das ist höchst anerkennenswert. Ich freue mich sehr über Euer kraftvolles Bemühen und Euer wachsendes Verlangen nach Tao. Aber Ihr müsst erkennen, dass der Tumult des Sangsara, gleich einem gewaltigen Meteor, kein Ende findet. Darum dürft Ihr gerade dann, wenn Ihr mit den turbulentesten Tätigkeiten befasst seid, nicht die Strohsitze und die Bambusstühle (die Meditationserfahrung) vergessen. Jenes höchste Tun, das Ihr eifrig in der Stille geübt habt, sollt Ihr anwenden, wenn Ihr in den Tumult des täglichen Lebens verstrickt seid. Wenn Ihr das schwierig findet, bedeutet das, dass Ihr noch nicht genügend aus der Arbeit der Stille gewonnen habt. Wenn Ihr überzeugt seid, dass das Meditieren in der Stille besser ist als das Meditieren während der Tätigkeit, seid Ihr in die Falle gegangen, nach Wirklichkeit zu suchen, indem Ihr die Manifestationen zerstört, oder Ihr habt die Ursache Eurer Verwirrung verkannt. Wenn Ihr Euch nach Ruhe sehnt und den Wirbel und den Lärm verabscheut, ist es an der Zeit, Eure ganze Kraft ans Werk zu setzen. Plötzlich wird die Verwirklichung, nach der Ihr so hart in Euren stillen Meditationen gerungen habt, inmitten allen Lärms Euch zuteil werden. Diese Kraft, die sich nach dem Hindurchbrechen schenkt, ist tausend- und millionenmal stärker als alles, was in der stillen Meditation auf dem Strohsitz oder Bambusstuhl gewonnen werden kann.

  • in: Garma C. C. Chang: Die Praxis des Zen, Freiburg 1982.

Mit Dank an den unbekannten Vorbesitzer dieses Flohmarkt-Buchs, der die Stelle mit Eselsohr und Bleistift markiert hat.

Ta-Hui Tsung Kao/ Dahui Zonggao wurde im Jahr 1089  in Xuancheng/ Provinz Anhui geboren  und starb am 10. August 1163 in Ching-shan Kloster in der Nähe des heutigen Hangzhou/ Provinz Zhejiang; Todesursache: unbekannt.

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter ZITATE abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s