Link: (Un)bewusstsein, Wahrnehmung und Wirklichkeit [youtube-kanal von Oliver Kremers]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter MEDIEN veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Link: (Un)bewusstsein, Wahrnehmung und Wirklichkeit [youtube-kanal von Oliver Kremers]

  1. Sella Moll schreibt:

    Vielen Dank für diesen hochinteressanten Videobeitrag! Vieles darin deckt sich auch mit meiner Auffassung über das Leben – das Leben ist immer jetzt; die Gegenwart zählt.

    Gefällt mir

    • --- schreibt:

      Hallo und vielen Dank für Deine Kommentare! Stimmt, das mit der Gegenwart finde ich auch wichtig, auch weil das oft ein Lippenbekenntnis bleibt, „man sollte (nächstens) mehr in der Gegenwart leben“ – so ungefähr:) Ich freue mich, dass Dich das Bündel an Videos auch so begeistert hat. Von dem youtube-Kanal Oliver Kremers, auf dem bei mir manches Video nicht abgespielt werden konnte, findet man über die Vorschläge in der Seitenleiste noch zu anderen „Gehirndokus“, die ich bereichernd fand. Zum Beispiel dass die Gegenwart 30 Millisekunden dauert, das hat mich umgehauen. Ich vermute aber, das war vielleicht ein paar Links später.

      Gefällt 1 Person

      • Sella Moll schreibt:

        Diese Erörterung bzgl. der 30 Millisekunden (die Gegenwart) kam auch in diesem Film vor; ich fand es auch verblüffend. Wir definieren wohl diese Zeitspanne mit dem Wort „Augenblick“. Doch wie lange ein einziger Augenblick tatsächlich dauert, dass weiß wohl kaum jemand mit Sicherheit, der sich nicht wissenschaftlich damit beschäftigt.

        Ich finde solche Dokus immer faszinierend; sie bieten enorme Mengen an geistiger Nahrung für Wissensdurstige. Und auch deshalb, weil man merkt, dass auch die Wissenschaft, die Persönlichkeits- bzw. Gehirnforscher immer offener den sogenannten Mystikern – man könnte das vielleicht auch Spiritualität nennen – gegenüber stehen und einige deren Thesen und Praktiken, wie Meditation, Hypnose oder z.B. auch die Thematik der Seele nicht mehr so kategorisch ablehnen, diese also nicht (mehr) als Humbug abstempeln, wie noch vor einigen Jahrzehnten.

        Ich denke auch, dass es viele Menschen gibt, die danach streben, das Leben an sich und seine Geheimnisse und Wahrheiten irgendwann zu verstehen.
        Wobei es vermutlich keine alleinige Wahrheit geben kann; ich glaube, jeder muss seine eigene Wahrheit für sich selbst finden, und wenn diese sich richtig und gut anfühlt, sollte man gemäß dieser Wahrheit leben – unabhängig davon, was die anderen sagen oder was sie für richtig halten. Das ist der freie Wille und Freiheit in einem, doch die meisten Menschen leben in irgendwelchen Abhängigkeiten – bewusst, beabsichtigt oder unbewusst – sie sind im Hamsterrad gefangen. Sie suchen immer nach Schuldigen und fokussieren sich dadurch auf andere, anstatt bei sich selbst zu beginnen.
        Und egal, welchen Weg man wählt, ich finde, dass man immer auswählen, sich für einen Weg entscheiden kann – man hat immer eine Wahl, ganz egal, welche.
        Man kann immer seine Gedanken wählen und somit die Gefühle, die dadurch ausgelöst werden (z.B. Ängste); man kann seine Handlungen, seine Taten wählen, auch die Worte, die man an jemanden richtet, sogar die Absicht, was man mit den gesagten Worten bewirken will.

        Nun ja, wie auch immer, ich denke, dass das Leben mit all seinen Facetten und insbesondere der Tod, werden für einige Zeit noch ein Mysterium bleiben. Aber ich finde es sehr positiv, dass die Wissenschaft, für die in erster Linie nur das zählt, was man sehen und beweisen kann, sich nun auch mit mystischen Auffassungen auseinandersetzt und offen zugibt, dass es immer noch eine Menge Dinge gibt, die bis heute unerklärlich sind.

        „Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, Horatio, von denen sich eure Schulweisheit nichts träumen läßt.“

        William Shakespeare
        Quelle: »Hamlet«, 1601-1602
        (aphorismen.de)

        Gruß
        Sella Moll

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s