Alejandro Jodorowski: La Danza de la Realidad [2013]

Übersetzung:

Ich sehe keinerlei Unterschied zwischen der Poesie und dem Kino.
Ich sehe keinerlei Unterschied darin, den Körper oder die Seele zu enthüllen.
Hier ist, wo ich bin.
In völliger Ehrlichkeit, mit entkleidetem Körper und entkleideter Seele in voller Poesie.
Der Tanz der Wirklichkeit.
Ich mache keine industrielles Kino zum Geldverdienen.
Um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.
Ich mache Kino, um Geld zu verlieren, ein Kino, das mich dazu verpflichtet,
Arbeit in anderen Gestaltungen zu suchen.
Das Kino ist für mich heilig.
Es muss zu etwas dienen, unser Bewusstsein öffnen, uns vereinen in der Vergangenheit,
der Gegenwart und der Zukunft, um die Welt zu retten.
Natürlich kann man die Welt nicht verändern.
Aber man kann anfangen, sie zu verändern.
Verlangen Sie nicht von mir, dass ich meinen Film vorstelle.
Alles, was ist, ist unendlich.
Mein Film ist und spricht für sich selbst.
Ich gebe Ihnen meine Ehrlichkeit, meine Wahrheit.
Dieser Sarg, mein Körper, umgrenzt den Ort, an dem meine unendliche Seele lebt.

Alejandro Jodorowsky wurde am 17. Februar 1929 in Tocopilla/Chile geboren.

Danke Sanna

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter MEDIEN, ZITATE abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s