Marcus Fabius Quintilian

quintilian editedBildquelle: http://8170.pbworks.com/w/page/52342590/Quintilian

Und so verhält es sich wirklich: Wir müssen danach trachten, möglichst gut zu reden, reden aber sollen wir unserer Anlage entsprechend. Die Voraussetzung für den Erfolg ist eifriges Studium, nicht Unzufriedenheit. Die Fähigkeit aber, mehr und schneller zu schreiben, wird uns nicht nur die Übung, die zweifellos wichtig ist, sondern auch die vernünftige Überlegung [ratio] vermitteln: wenn wir nämlich nicht auf dem Rücken liegen, die Zimmerdecke betrachten, unsere Phantasie durch undeutliches Brummen anregen und so auf einen Einfall warten, sondern die Erfordernisse des Sachverhalts, die Eigenart der betreffenden Person, die Umstände sowie die Laune des Richters berücksichtigen und auf eine gewissermaßen menschenwürdige Weise an das Schreiben herangehen. So zeichnet uns den Anfang und das Folgende die Natur selbst vor.

in: Lehrbuch der Redekunst, Kapitel III: Das richtige Vorgehen beim Schreiben

Marcus Fabius Quintilianus wurde im Jahre 35 in Calagurris, heute Calahorra/ Spanien geboren und starb wahrscheinlich um 96, nicht lange nach der Ermordung des Kaisers Domitian; Todesursache: unbekannt

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter ZITATE abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s