Doku: Rechtlos und ausgeliefert? Schicksal Demenz [Silvia Matthies, 2013]

In Deutschland gibt es ungefähr 1,5 Millionen demente Menschen, und ihre Zahl wächst. Was die Doku beschreibt, habe ich an meiner eigenen Großmutter erlebt: den Einsatz von Neuroleptika. Das sind Pflaster, die auf den Hals geklebt werden. Das Medikament stellt Patienten ruhig und beschleunigt den Krankheitsverlauf um das 1,7-fache. Nach geltendem Recht müssten Angehörige über diese Medikationen vorher aufgeklärt werden und ihr Einverständnis geben. In der Praxis geht man einen anderen Weg: viele bloß irritierte Menschen werden als widerspenstig abgestempelt und betäubt. Das kann jedem widerfahren. Man braucht nur etwas älter und vergesslicher zu sein, eine Operation hinter sich zu haben, und sich von der Schwester dabei erwischen lassen, wie man das Fenster schließt, obwohl man liegen soll, oder eine Hose sucht, von der man die Idee im Kopf hat, dass sie doch irgendwo sein müsste, während sie in Wirklichkeit zu Hause liegt. Neuroleptika sind dann der Normalfall, so wie Hormone und genmanipulierte Futtermittel in der Schweinezucht.

Durch die Medikamente fing meine Großmutter an, die seltsamsten Geschichten zu erzählen. Als die Wirkung sich verflüchtigt hatte, war die alte Oma wieder da, wie ich sie kenne, zwar mit immer mehr Gedächtnislücken, aber weitestgehend nüchternen Erinnerungen. Nun war nicht mehr jeden Tag der berühmte Professor dagewesen, ein „stattlicher Mann“, der „in Frankfort Vorträsch hält“ und sie immer „mein Kindchen“ nannte. Auch von den zwei Eisenplatten, die man ihr spurlos hinter die Stirn operiert hatte, war bald keine Rede mehr. Ohne Medikament erfindet sie seltener Sachen, die weniger übertrieben sind und mit ihrem Leben mehr übereinstimmen. Dinge, die näher an ihr dran sind, und die ohne weiteres wahr sein könnten, wenn sie geschehen wären.

Advertisements
Video | Dieser Beitrag wurde unter MEDIEN abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s