Alexander Godulla

„Wo Geisterhände Stühle umwerfen oder an Fensterläden rütteln, ist fast immer eine Fokusperson im Spiel. Ob dieser Mensch nun schwere Gefühlsqualen durchleidet, sich an einem Trauma abarbeitet oder die Wirren der Pubertät durchläuft – ein Spuk ist oft ein Schrei nach Hilfe. Statt paranormalen Kräften steckt dahinter nicht selten der Betroffene selbst, der als heimliches Gespenst (unbewusst) auf sich aufmerksam machen will oder die Nachbarn terrorisiert. Bei einer Reihe ungeklärter Spukfälle führen Parapsychologen jedoch ein weiteres Modell ins Feld: Psychokinese. Auf bislang ungeklärte Weise sind Gedanken und Gefühle demnach in der Lage, die Wirklichkeit zu verändern.“

Quelle: http://www.pm-magazin.de/r/gute-frage/geister-gibt-es-sie-doch?page=0,1

In: Geister – Gibt es sie doch?, P.M. Fragen und Antworten. 03/2011

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter ZITATE abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s