Georg Kreisler

kreisler

„So wie ein Gelehrter den Gelehrten spielt, auch wenn er weiß, dass er nichts weiß, wie ein Richter den Überlegenen spielt, wie ein Pfau das Rad schlägt und die Katze einen Buckel macht, so mime ich den Pianisten, und wirkliche Pianisten hüten sich, in meiner Gegenwart zu widersprechen. Alles, was ich noch weiß, ist, wie man ein Klavier spielen müsste, wenn ich es spielen könnte. Immerhin – die meisten Menschen wissen das nicht.“ […]

Die Wirklichkeit […] bleibt unerreichbar. Mich gibt es gar nicht, denkt er, und Jahre später schreibt er einen Liedtext:

„In der Wirklichkeit sind die Träume,
die kein Physiker je beschreibt.
Komm mit mir in meine Zwischenräume,
wo kein Mensch die Wahrheit übertreibt.“

  • Fink/ Seufert: Georg Kreisler. Biographie

Georg Franz Kreisler wurde am 18. Juli 1922 in Wien geboren und starb am 22. November 2011 in Salzburg; Todesursache: Infektion

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter MUSIK, ZITATE abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s