Philip Parker

„In der Vergangenheit wurde zu oft behauptet, dass >>die faktische Wirklichkeit bemerkenswerter ist als die Fiktion<<, womit gemeint war, dass wir keine Fiktionen mehr brauchen. Das geht am Wesentlichen vorbei. Wenn das Leben allein durch Beobachten zu verstehen wäre, dann bräuchten wir tatsächlich keine Fiktion und vor allem kein Drama. So einfach ist das Leben aber nicht. Zudem ist das Wesen des Dramas ja nicht, etwas Bemerkenswertes zu präsentieren. Vielmehr soll es uns dabei helfen, mit den Unsicherheiten des Lebens zurecht zu kommen und sie etwas besser zu verstehen.“

  • Philip Parker: Die kreative Matrix. Kunst und Handwerk des Drehbuchschreibens, Konstanz 2005.
Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter ZITATE abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s