Alvin Toffler

„Unter Bedingungen des Mangels kämpfen Menschen um die Erfüllung ihrer unmittelbaren Bedürfnisse. Im Zeichen größeren Überflusses reorganisieren wir heute die Wirtschaft, um sie einem neuen Niveau menschlicher Bedürfnisse anzupassen. Von einem System, das darauf angelegt ist, materielle Befriedigung zu gewähren, schaffen wir rasch eine Wirtschaftsform, die psychische Befriedigung bringen soll. Dieser Prozess der >>Psychologisierung<<, eines der Leitmotive der superindustriellen Revolution, ist von den Volkswirtschaftlern praktisch übersehen worden. Er wird jedoch eine neuartige, überraschungssträchtige Wirtschaft zur Folge haben, die verschieden ist von allen früheren Formen. Die Probleme, die sich daraus ergeben, werden den großen Konflikt des zwanzigsten Jahrhunderts, den Konflikt zwischen Kapitalismus und Kommunismus, als vergleichsweise unbedeutend erscheinen lassen. Denn sie reichen weit über jedes wirtschaftliche oder politische Dogma hinaus. Bei diesen Problemen geht es, wie wir sehen werden, um nichts geringeres als geistige Gesundheit, die Fähigkeit des menschlichen Organismus, Illusion und Wirklichkeit zu unterscheiden.“

– Alvin Toffler: Der Zukunftsschock, 5. Aufl, Bern/München/Wien 1972 [1970], S. 173.

Alvin Toffler wurde am 4. Oktober 1928 in New York City geboren.

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter ZITATE abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s