Michel Foucault

„Je stärker der Mensch gezwungen wird, in um so größerem Maße schweift seine Vorstellungskraft ab. Je strikter die seinem Körper auferlegten Regeln sind, um so regelloser sind seine Träume und Bilder. Infolgedessen fesselt die Freiheit die Vorstellungskraft besser als Ketten, weil sie die Vorstellungskraft unablässig mit der Wirklichkeit konfrontiert und die seltsamsten Träume in die vertrautesten Gesten legt. Die Vorstellungskraft kommt in der vagabundierenden Freiheit zur Ruhe. […] Die Internierung ist also von selbst, ohne etwas anderes zu sein als jene abgeschlossene Freiheit, ein Agens der Heilung. Sie ist ärztlich nicht so sehr wegen der Pflege, die man leistet, sondern durch das Spiel der Vorstellungskraft, der Freiheit, des Schweigens, der Grenzen und durch die Bewegung selbst, die sie spontan organisiert und die den Irrtum zur Wahrheit, den Wahnsinn zur Vernunft zurückbringt. Die internierte Freiheit heilt von selbst, wie es bald die freigesetzte Sprache in der Psychoanalyse tun wird, aber in einer Bewegung, die genau umgekehrt ist. Sie heilt nicht dadurch, dass sie den Phantasmen gestattet, in den Wörtern Gestalt anzunehmen und sich in ihnen auszutauschen, sondern indem sie sie im Gegenteil zwingt, sich angesichts des nachdrücklichen und lastenden Schweigens der Realität zu verwischen.“

  • Michel Foucault: Wahnsinn und Gesellschaft. Eine Geschichte des Wahns im Zeitalter der Vernunft, Frankfurt am Main 1969, S. 453/454 [Histoire de la Folie, Paris 1961]

Michel Foucault wurde am 15. Oktober 1926 in Poitiers geboren und starb am 25. Juni 1984 in Paris; Todesursache: Folgen von HIV

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter ZITATE abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s