Charles Baudelaire

baudelaire

„Der gesunde Verstand sagt uns, dass die Dinge der Erde nur sehr wenig Realität besitzen und dass es wahre Wirklichkeit einzig in den Träumen gibt. Um das natürliche wie das künstliche Glück zu verdauen, heißt es erst einmal den Mut haben, es hinunter zu schlucken; und die, welche vielleicht das Glück verdienten, sind gerade jene, auf welche die Glückseligkeit – so wie die Sterblichen sie auffassen – von jeher nur als Vomitiv gewirkt hat.“

  • aus: Die Dichtung vom Haschisch

Charles Baudelaire: Der Künstler und das moderne Leben, Leipzig 1994

„Peut-être me direz-vous: <<Es-tu sûr que cette légende soit la vraie?>> Qu’importe ce que peut être la réalité placée hors de moi, si elle m’aide á vivre, á sentir que je suis et ce que je suis?“

[Übersetzung: „Vielleicht werdet ihr mir sagen: <<Bist du sicher, dass diese Legende das Wahre ist?>> Was bringt es mir ein zu wissen, was die Realität, die sich außerhalb von mir befindet, sein kann, wo sie mir zu leben hilft, zu fühlen, dass ich bin, und was ich bin?“]

  • Petits Poèmes en Prose, XXXV Les Fenêtres

Charles-Pierre Baudelaire wurde am 9. April 1821 in Paris geboren und starb dort am 31. August 1867, Todesursache: Syphyllis, Alkohol, Drogen.

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter ZITATE abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s